Museen und Kunst

"Wintermorgen", Igor Emmanuilovich Grabar - Beschreibung des Gemäldes


Wintermorgen - Igor Emmanuilovich Grabar. 80 x 80,5 cm

Die Leinwand überrascht mit ihrer schneeweißen Schönheit! Das Bild glänzt mit der herrlichen Pracht eines winterfrostigen Morgens! Sie gibt wundervolle Eindrücke, positive und gute Laune.

Im Vordergrund der künstlerischen Komposition stehen schneebedeckte Bäume und blauer Raureif. Um sie herum breitete der Winter seinen weichen, weißen Teppich aus. Der Wald ist in seiner fabelhaften Idylle begraben. Igor Grabar schrieb dieses wunderschöne Meisterwerk nach einem morgendlichen Spaziergang. Er liebte die Wintersaison wirklich. Er war fasziniert von der Natur und schlief unter ihrem fabelhaften, magischen Schleier. In diesen Geschichten sah ein talentierter Künstler viele interessante Dinge. Er war eine sehr aufmerksame Person.

Der Morgen im Winterwald beeindruckte ihn mit seiner Ungewöhnlichkeit. Die Sonne, die hinter den Wolken hervorschaute, schien mit ihren Strahlen eine Waldlichtung und Bäume. Alles ist mit Sonnenlicht durchflutet. Fühlen Sie visuell den Atem frischer, frostiger Luft. Das Bild erinnert an Puschkins Arbeit "Winter Morning".

Die Leinwand ist einfach faszinierend. Dem Künstler gelang es, in seiner Arbeit die ganze Schönheit und Harmonie der Natur zu vermitteln. Er verwendete darin Elemente des Impressionismus. Das Bild sieht aus wie ein "Lebender". Die flauschigen Zweige an den Bäumen erstarrten in ihrer Pracht. Der Meister des Pinsels strich mit weißer Farbe und "überschüttete" sie mit Schnee. Der Pinsel lag glatt, ruhig und nachdenklich auf der Leinwand. Blaue Farbe passt gut zu blauen, weißen und gelben Farben. Der Künstler vermittelte gekonnt alle harmonischen Kombinationen von Tönen und Schattierungen. Die Bäume stehen wie mit einem Spitzen-Daunenschal bedeckt. Der Wald scheint fantastisch!

Im Hintergrund stehen schneebedeckte Bäume und Sträucher, von denen blaue Schatten auf den Schnee fallen. Fichte, Birke und Espe stellen sich wie gekonnt genähte Spitzen mitten im Wald zur Schau. Unter ihren Zweigen kann man den Himmel sehen. Es ist hell, strahlend und wird von den Sonnenstrahlen beleuchtet. Die Natur gibt ein echtes Märchen. Nur der brillante Künstler I.E. Grabar konnte eine so unglaubliche malerische Landschaft schaffen! Ein künstlerisches Meisterwerk durchdringt mit seinem wundersamen Licht.

Es scheint, dass der Stoff mit mehrfarbigen Wollfäden gewebt und bestickt ist. Der Wintermorgen wird mit einem warmen, hellen Licht gefesselt. Er schlüpft durch die Stämme schneebedeckter Bäume, fällt in den Schnee und zieht in die Ferne. Ich möchte in diese Welt gehen und die Natur bewundern. Unter den Bäumen liegen große Schneeverwehungen, wahrscheinlich gab es nachts starken Schneefall. Es gibt keine Spuren oder Pfade im Schnee. Im Wald herrscht Stille. Der Künstler dachte am frühen Morgen über all diese Schönheit nach. Er war eins mit der Welt des Universums. All diese außergewöhnlichen Handlungen waren in seinem Kopf eingeprägt, und jeder Moment war unvergesslich.

Das Bild ist von großem Wert. Sie ist brillant und einzigartig. Igor Grabar arbeitete mit großer Inspiration an seiner Kreation. Er investierte seine Gefühle, Gedanken, Emotionen und Empfindungen in sie. Die Natur half ihm, eine wunderbare Schöpfung zu erschaffen. Sie können das Bild endlos betrachten und jedes Mal neue Wörter finden, um es zu beschreiben. Die Handwerkskunst des Schöpfers ist lobenswert.